Unzugeordnete Artikel

Ein Schwerverletzter nach Unfall am Autobahnzubringer

Verkehr Zwei Autos stoßen in Aichelberg zusammen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 40 000 Euro.

*
*

Aichelberg. Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagmorgen an der Auffahrt zur A8 Richtung München ereignet. Gegen 8.30 Uhr fuhr ein 63-Jähriger mit seinem BMW auf der A8 Richtung München. Bei Aichelberg verließ er die Autobahn. Der 63-Jährige setzte seine Fahrt in Richtung Aichelberg fort. Beim Einbiegen nach links übersah er nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ein Auto. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Bei dem Zusammenprall schleuderte eines der Fahrzeuge gegen eine Leitplanke und kam 50 Meter weiter zum Stillstand. Die herbeigerufenen Feuerwehren aus Aichelberg und Weilheim streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und sicherten die Unfallstelle.

Dabei erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen. Der 22-Jährige im zweiten Wagen wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten ins Krankenhaus. Die Landstraße zwischen Aichelberg und Weilheim war vorübergehend gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden insgesamt auf etwa 40 000 Euro.

Die Polizei weist drauf hin, dass das Missachten der Vorfahrt zu den Hauptunfallursachen zählt. Zwar seien die Zahlen insgesamt rückläufig. Dennoch sind die Folgen oft schwerwiegend. Jeder könne Vorfahrtsunfälle verhindern, indem er im Zweifel auf eine bessere Gelegenheit zum Einfahren warte.lp

Anzeige