Unzugeordnete Artikel

Ein Stück Toskana und viel Regionales

Beim Biosphärenmarkt in Gutenberg herrschte dank sommerlichen Temperaturen südliches Flair. Auch die Düfte von handgemachten Seifen und Holzofenbroten, von denen über 700 Stück im Verkauf waren, und ein Stand mit Olivenöl, Wein und Grappa aus Kalabrien weckten Erinnerungen an Italien. Heimischer Most gleich daneben holte einen aber wieder an den Albtrauf zurück. Schließlich standen regionale Produkte im Vordergrund, deren Qualität gefragter ist denn je. Gutenberger Landwirte präsentierten sich als Landschaftspfleger und waren mit ihren Tieren wie Kälbern und Ziegen sowie ihren Produkten vertreten. Immer zur vollen Stunde liefen die Schäfer des Betriebs Röhner mit ihren Ratschen durch die Gassen und luden zum Schauscheren ein. Ab 11 Uhr zog es das Publikum zu Spanferkel und Maultaschen. Wer muss da noch in den Urlaub fahren?Text/Foto: Gabriele Böhm


Anzeige