Unzugeordnete Artikel

Ein Trompetenstück für eine Geige?

Der erste Titel „Tromba a Violino solo“ erstaunt. Bernhard Moosbauer erklärt: Die Trompete war damals länger und weicher im Ton, die Barockgeige hatte ein breiteres akustisches Spektrum. Also waren damals Trompete und Geige nicht so weit auseinander wie heute, zum Beispiel bei den Fanfarenklängen. Die Barockgeige ist etwas kleiner, hat unter anderem ein kürzeres Griffbrett und einen kurzen, leichten Bogen. Sie wird nicht mit dem Kinn gehalten, sondern mit der Schulter. Das gibt ihr einen eigenen Ton - wenn man sie wie Moosbauer so meisterhaft und wie selbstverständlich spielt.us


Anzeige