Unzugeordnete Artikel

Eine Frechheit

Zum Artikel „Schülermonatskarte kostet im April nichts“ vom 27. Februar

Nachdem bekannt wurde, dass die Schule aufgrund des Lockdowns geschlossen werden muss, wurden die Eltern aufgefordert, das Schulbus-Abo für ihre Kinder nicht zu kündigen. Es wurde eine faire Lösung vom Landratsamt Esslingen versprochen. Nun haben wir die faire Lösung: Drei Monate ist die Schule geschlossen, und die Busfahrkarte wurde von den Eltern für drei Monate voll bezahlt. Nachdem Schülerinnen und Schüler zu Klassenarbeiten bei Schneeregen in die Schule mussten (Pflichtunterricht), stellten sie zudem noch fest, dass nach Ferienplan gefahren wurde, das heißt, es fuhr kein Bus. Veranlasst durch das Landratsamt Esslingen.

Im kommenden April, wo schon etliche Schülerinnen und Schüler wieder mit dem Fahrrad fahren und das Abo eh von den Eltern ausgesetzt wird, soll mit der Abbuchung einmalig ausgesetzt werden. Die betroffenen Eltern finden dies zu Recht als eine Frechheit, zumal sich die Kosten pro Kind im Monat meist über 40 Euro belaufen. Hauptsache, die Eltern bezahlen!

Anette Beck, Elternbeiratsvorsitzende Schlossgymnasium, Beisitzerin in der Arbeitsgemeinschaft Elternbeiräte an Gymnasien im Regierungsbezirk Stuttgart

Anzeige