Unzugeordnete Artikel

Eine Zeitreise durch die Musikwelt

Foto: pr

Ohmden. Konträr zu der bekannten Filmtrilogie hieß es bei der traditionellen Winter- und Weihnachtsfeier des Musikvereins Ohmden in der Ohmdener Gemeindehalle „Zurück in die Vergangenheit“. Der Erste Vorsitzenden René Bezler begrüßte die Gästeschar und stellte das Motto des Abends vor - die „Zeitreise“.

Für den musikalischen Auftakt sorgte die Jugendkapelle unter Leitung von Tanja Bergann, die den neuen Jugenddirigenten Kai Volz vertreten hat. Stücke wie „Great Movie Adventure“, „Pirates of the Caribbean“ oder „Game of Thrones“ nahmen das Publikum mit auf eine Zeitreise. Mit viel Beifall verließen die Jugendlichen die Bühne und machten Platz für die Stammkapelle. Ebenfalls unter der Leitung von Tanja Bergann führte die Stammkapelle die Reise fort. Es ging los im Mittelalter mit dem Stück „Askania“, führte anschließend durch Klassik, Rock und Pop bis in die Neuzeit mit dem Stück „No Roots“. Dabei durften sich zahlreiche Solisten dem Publikum präsentieren. Beendet wurde der musikalische Teil des Abends traditionell mit Weihnachtsliedern.

Für Abwechslung sorgte zwischendurch die prall gefüllte Tombola sowie die Sonderverlosung für zwei Eintrittskarten in das Planetarium in Stuttgart durch Bürgermeistern Barbara Born. Zum humorigen Abschluss führte das Ohmdener Volkstheater unter der Regie von Robert Pfnür die schwäbische Komödie „Falsche Perlen“ vor. Veronika Pfnür

Anzeige