Unzugeordnete Artikel

Einige Kriminalfälle haben im Kreis Esslingen besonders für Aufruhr gesorgt

Familiendrama: Im April tötete in Unterensingen ein 45-jähriger Deutscher seine achtjährige Tochter und seinen vierjährigen Sohn. Anschließend beging er dann auch noch Selbstmord: Der Vater stürzte sich vom Aichtal-Viadukt an der B 27.

Familienstreit: Im Juli zog in Reudern ein 52-jähriger Kosovare während eines Streits eine Pistole und erschoss damit seine 45 Jahre alte Ehefrau und den 40-jährigen Lebensgefährten seiner Tochter. Der Mann wurde noch am Tatort festgenommen.

Versuchter Totschlag: Im Dezember versuchte ein 23-jähriger Nigerianer, eine Frau auf dem Bahnhof in Wendlingen vor eine einfahrende S-Bahn zu stoßen. Die 27-Jährige war eingeschritten, nachdem der Mann mehrere Frauen angepöbelt hatte, und wollte ihn eigentlich beruhigen. Doch der Tatverdächtige soll die junge Frau laut Zeugen geschlagen und getreten haben. Schließlich packte er sie an den Haaren, in der Absicht, sie vor den Zug zu stoßen. Die Tat konnte jedoch von mehreren Männern verhindert werden.mis

Anzeige