Unzugeordnete Artikel

Eislingen ist fündig geworden: Scheuring macht‘s

Beim FC Eislingen war zunächst Tobias Flitsch (hört beim Regionalligisten SSV Ulm 1846 nach Saisonende auf) als Trainer ein Thema, doch der Jebenhausener soll nun die Stuttgarter Kickers nach deren Absturz in die fünfte Liga wiederbeleben. Statt Flitsch coacht Thomas Scheuring ab Sommer den FCE. Der 36-Jährige Ex-Profi war zuvor auch beim Bezirksligisten VfL Kirchheim ein Thema. „Wir hatten mit Thomas in der Tat gute Gespräche“, bestätigt VfL-Abteilungsleiter Oliver Klingler, doch Scheuring habe sich „wegen der Nähe zum Wohnort für Eislingen entschieden“. Klingler stand einst zusammen mit Scheuring in jener denkwürdigen VfL-Mannschaft, die am 31. August 2003 in der ersten Runde des DFB-Pokals Hannover 96 an der Jesinger Allee mit 0:3 unterlag.

In Neckartailfingen wird es künftig zwei gleichberechtigte Trainer geben: Alberto Guillen löste vor wenigen Wochen Georgios Karatailidis als Chefcoach ab, der 34-jährige Michael Bezirgiannidis ist dem TSVN bereits seit Langem fußballerisch eng verbunden.rei

Anzeige