Unzugeordnete Artikel

Elbe dominiert am See

Tennis Die Nummer 63 der deutschen Rangliste gewinnt das Turnier um den Breitenstein-Cup in Bissingen.

Bissingen. Klein, aber fein war das Teilnehmerfeld bei der vierten Auflage des Tennisturniers um den Breitenstein-Cup in Bissingen, wegen Corona von Pfingsten auf das vergangene Wochenende verschoben. Bei idealem Tenniswetter boten die Aktiven zum Ausklang der Sommersaison noch einmal sehenswerte Leistungen im Kampf um insgesamt 1050 Euro Preisgeld in vier Konkurrenzen.

Am stärksten besetzt war die Klasse Herren 50. Erwartungsgemäß schlug sich der Favorit Frank Elbe vom TK Bietigheim bis ins Endspiel durch, das er als Nummer 63 der deutschen Rangliste mit 6:1, 7:5 gegen Steffen Quast vom ETV Nürtingen für sich entschied. Das vereinsinterne Bissinger Duell im Halbfinale gewann Markus Wittlinger 6:3, 6:2 gegen Matthias Köpf, scheiterte anschließend aber an Elbe 1:6, 3:3 (Aufgabe).

Kaiser gibt auf

Jörg Peltzer von Schwarz-Gelb Heidelberg dominierte das Sechser-Feld der „40er“, nachdem Lokalmatador Jörn Kaiser nach 6:1, 3:0-Führung gegen Bernd Holl (TC Neidlingen) aus dem Wettbewerb ausgestiegen war. Turniersieger Peltzers makellose Bilanz: 2:0 Matches, 4:0 Sätze, 24:0 Spiele.

Bei den Herren 60 musste nach 1:6, 7:5 in den Sätzen der Match-Tiebreak entscheiden. Da hatte Frank Bachmann (TC Kirchheim) mit 10:5 gegen den fünf Jahre älteren Frieder Goll (66) vom TV Bissingen das bessere Ende für sich. Der Sieg in der Damen-Konkurrenz ging an Claudia Oppenländer vom TB Neuffen. ks

Anzeige