Unzugeordnete Artikel

Elektroautos: kein CO2-Vorteil

Zum Artikel „Forscher: Elektroautos als Klimasünder?“ vom 18. April

Einem einigermaßen interessierten Bürger ist völlig klar, dass ein Elektroauto, wenn es nur batterieelektrisch betrieben wird, heute keinerlei CO2-Vorteile bringt. Insofern hätte man das Fragezeichen in der Überschrift gleich weglassen können. Erschreckend ist jedoch die Höhe des aktuellen CO2-Nachteils von 11 bis 28 Prozent gegenüber einem Diesel.

Ich bin erschüttert, mit welcher Naivität unsere politischen Entscheidungsträger ideologischen Halbwahrheiten hinterherrennen. Auf Basis der Berechnungen von Professor Buchal müsste der Verkauf und Betrieb von batterieelektrischen Fahrzeugen doch sofort verboten werden, oder?

Es ist ja auch nicht absehbar, dass diese Fahrzeuge in naher Zukunft mit regenerativer Energie gespeist werden können. Bayern erlässt Abstandsvorschriften, die faktisch den Bau von Windrädern verhindern. Andere Bundesländer können sich nicht auf den Verlauf von Stromtrassen einigen. Tausende klagen gegen das Südlink-Erdkabel. Bis grüner Strom zur Verfügung steht, sind die heutigen Batterieautomobile schon schrottreif, haben Volksvermögen vernichtet und den CO2-Anteil erhöht. Mit Vollgas auf die Wand am Ende der Sackgasse! Es gibt gute Technologien, die tatsächlich den CO2-Ausstoß senken könnten. Aber die werden totgeredet wie der Euro-6d-Temp-Diesel, oder sie bringen den Stromkonzernen keinen Profit.

Bodo Lorenz, Schlierbach

Anzeige