Unzugeordnete Artikel

Emsige Läufer drehen fleißig ihre Runden

Benefiz Die Liebenzeller Mission in Holzmaden hat einen Sponsorenlauf für ein Dorfentwicklungsprojekt in Malawi organisiert.

Holzmaden. Die Liebenzeller Gemeinschaft Holzmaden hat ein Benefizwochenende für Malawi auf die Beine gestellt und in dessen Rahmen auch einen Sponsorenlauf veranstaltet. Dieser fand am Samstag bei besten spätsommerlichen Bedingungen statt. Die insgesamt 56 Läuferinnen und Läufer wurden zu Beginn vom Athletiktrainer des Handball-Bundesligisten SG BBM Bietigheim, Jermaine ­Guynn, professionell aufgewärmt. Danach ging es auf die etwa 900 Meter lange Laufrunde um und auf dem Sport- und Freizeitgelände Brühl. Die zahlreich anwesenden Sponsoren und Unterstützer feuerten die Läufer begeistert an und sorgten somit für eine tolle Atmosphäre. Bemerkenswert war die enorme Altersspanne der Teilnehmenden. Die jüngste Läuferin war gerade einmal 16 Monate alt und der Älteste 86 Jahre.

Manche schaffen sogar 15 Runden

In der angesetzten Zeit von einer Stunde und 20 Minuten konnten die Spitzenläufer sogar 15 Runden absolvieren, was sich auf die erlaufene Spendensumme positiv auswirkte. Ganz besonders dankbar sind die Organisatoren dem Kirchengemeinderat, der alle laufenden Kinderkirch-Kinder mit fünf Euro pro Runde sponserte. Auch der Förderverein von Kindergarten und Grundschule rundete den erlaufenen Betrag der Kinder großzügig auf. Insgesamt kamen durch den Sponsorenlauf knapp über 8000 Euro für das Dorf­entwicklungsprojekt von ­Veronika und Johannes Urschitz in Malawi zusammen. pm

Anzeige