Unzugeordnete Artikel

„Erschöpfende Woche“ hinterlässt Spuren

Phoenix Hagen, der kommende Gegner der Kirchheim Knights am Samstag in der Sporthalle Stadtmitte befindet sich nach dem Tod seines Cheftrainers Matthias Grothe im Ausnahmezustand. Grothe war am Dienstag vergangener Woche im Alter von 39 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Er gilt als langjähriger Spieler, Jugendkoordinator und Headcoach als die Identifikationsfigur im Hagener Basketball schlechthin. Die für Dienstag angesetzte Partie gegen Mitabsteiger und Pro-A-Tabellenführer Vechta war deshalb kurzfristig abgesetzt worden.

Auch am Sonntag zeigten sich die Feuervögel bei der überraschend deutlichen 84:111-Niederlage im Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten Hamburg von den Ereignissen der Woche beeindruckt. „Wir wollten für Matthias einen Sieg nach Hause holen“, meinte Coach Dietmar Günter nach dem Spiel. „Aber die Woche war emotional extrem erschöpfend. Es wird noch dauern, bis sich alles normalisiert.“bk

Anzeige