Unzugeordnete Artikel

Erziehung statt Strafe

Tagung Experten sprechen über Trends im Umgang mit Jugendkriminalität.

Bad Boll. Was muss getan werden, damit Jugendliche nicht oder nicht wieder straffällig werden? Diese Frage stand im Zentrum einer Tagung in der Evangelischen Akademie in Bad Boll. Unter dem Titel „Da muss man doch was machen! Jugendkriminalität im Spannungsfeld von Strafe, Erziehung und Gegenabwehr“ tauschten sich Vertreter von Jugendhilfe, Polizei, Psychiatrie und Justiz über Möglichkeiten der Prävention und der Unterstützung in der Jugendkriminalität aus. Dabei fragten sie nach dem Sinn von Repression.

So wies Dirk Baier, Professor an der Zürcher Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften, darauf hin, dass im zurückliegenden Jahrzehnt Jugendkriminalität deutlich zurückgegangen sei. Das sei vor allem auf vielfältige positive Veränderungen im Umfeld von Jugendlichen zurückzuführen, glaubt der Experte. pm


Anzeige