Unzugeordnete Artikel

Es braucht „Zeichensetzer“

Zum Artikel „Haben wir unbegrenzt Platz?“ vom 11.  November

Der Leserbrief von Gert Carstens trägt die Überschrift „Haben wir unbegrenzt Platz?“. Ich zitiere daraus: „Diese Zeichensetzer sollten auch demokratische Entscheidungen akzeptieren, und solche, die nicht im Mainstream mitlaufen, nicht an den Pranger stellen.“ Zum Glück gibt es in Kirchheim keinen Pranger mehr, sondern den Teckboten. Da kann jeder mittels Leserbrief seine Meinung frei äußern. Demokratie lebt doch gerade vom Diskurs. Aber die Geschichte zeigt uns, dass auch mehrheitlich Beschlossenes, ob im Gemeinderat, Bundestag oder seinerzeit im Reichstag nach einiger Zeit revidiert werden musste. Und Zeichensetzer finden oft, wenn auch spät, Beachtung. Am 9. November konnte man in der Martinskirche die Tochter solcher „Zeichensetzer“ erleben. Was an diesem Abend zu hören war, lässt keine Zweifel an der Notwendigkeit solcher Zeichensetzer zu.

Rose Schreier, Kirchheim

Anzeige