Unzugeordnete Artikel

Es gibt gute Beispiele

Zum Leserbrief „Wolf und Mensch: Fakten“ vom 31. Januar

Anzeige

Ich wunderte mich sehr, diese Berichterstattung im Teckboten zu lesen. Ist der Herr denn Jäger oder in einem Natur- oder Tierschutzbund ? Woher bezieht er denn diese Infos, die fast ausschließlich im Ausland stattgefunden haben? Zumal, was in den Jahren 1570 bis 1890 geschehen ist, kann wohl kaum sein Ernst sein. Hat der Herr denn jemals hier in Baden-Württemberg oder sonst in Deutschland einen lebenden Wolf zu Gesicht bekommen? Es wird schon viel zu viel Negatives über ein vom Menschen an den Rand des Aussterbens gebrachtes Tier geschrieben. Besser wäre es, den Menschen aufzuzeigen, was man im sehr unwahrscheinlichen Fall bei der Begegnung mit einem Wolf zu tun hat. Oder gar mal zu sagen, dass es wie - um im Ausland zu bleiben - in Kanada extrem gute Beispiele gibt für den Wolf, Natur und Mensch.

Katja Piccolini-Schöner, Erkenbrechtsweiler