Unzugeordnete Artikel

Ex-Kirchheimer bleibt in Eislingen

Eislingen. Thomas Scheuring bleibt auch in der Saison 2021/2022 Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten FC Eislingen. Der 39-Jährige hat seinen Vertrag um eine Saison verlängert. Auch Co-Trainer Simon Aryo (38) bleibt an Bord. Das hat FC-Sportdirektor David Rupp bestätigt. „Unser Kader bleibt zu 95 Prozent zusammen“, kündigt Rupp zudem an. Erster Neuzugang ist Gianluca D’Onofrio. Der 24-jährige Offensivmann kommt vom Eislinger Ligakonkurrenten JC Donzdorf, davor war er bei Verbands­ligist FC Heiningen.

Ex-Profi Scheuring (VfR Aalen, Omonio Nikosia) geht in seine vierte Saison als Spielertrainer im Eichenbach. In der unterbrochenen Runde liegt seine Mannschaft auf Platz vier. Der Rückstand auf Primus Neuhausen beträgt elf Punkte, allerdings hat der FC drei Spiele weniger absolviert.

Thomas Scheuring ist in der Teckregion kein Unbekannter: Bis 2003 spielte er für den AC Catania. Zur Saison 2003/04 wechselte er zum Nachbarn VfL, der damals in der Verbandsliga kickte. Am 31. August 2003 stand Scheuring im Erstrundenmatch des DFB-Pokals gegen Hannover 96 in der Startelf. Beim FC Eislingen ist er seit der Saison 2018/19 tätig. tb

Anzeige