Unzugeordnete Artikel

Fabrikfeuer war Brandstiftung

Einsatz Nach dem Großbrand in Frickenhausen findet die Polizei Brandbeschleuniger.

Frickenhausen. Die Ursache für den Großbrand am frühen Mittwochmorgen in der Max-Eyth-Straße in Frickenhausen ist vermutlich Brandstiftung gewesen. Das haben jetzt Ermittlungen der Polizei ergeben. Der Brand sei vorsätzlich gelegt worden, teilt das Polizeipräsidium Reutlingen mit. Im Inneren des Gebäudes fanden Kriminaltechniker unter anderem Spuren von Brandbeschleunigern.

Anwohner hatten am Mittwochmorgen gegen 4.30 Uhr das Feuer in dem Firmengebäude bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt. Trotz des raschen Eingreifens mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass Teile des Gebäudes einstürzten und mehrere hochwertige Maschinen Opfer der Flammen wurden. Ersten Schätzungen zufolge entstand bei dem Brand ein Schaden in Höhe von mindestens drei Millionen Euro.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Menschen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verdächtige Wahrnehmungen in der Nähe der Dreherei in der Max-Eyth-Straße gemacht haben, können sich unter der Telefonnummer 07 11/3 99 00 melden. lp

Anzeige