Unzugeordnete Artikel

Fahrenden Schrotthaufen stillgelegt

Sicherheit Die Mängelliste war zu lange: Für einen serbischen Bus, der auf der A 8 unterwegs war, endete die Reise in Kirchheim.

Kirchheim. Über 50 teils gravierende Mängel hat ein Sachverständiger an einem serbischen Reisebus festgestellt.

Der Bus war Beamten der Verkehrspolizei Esslingen am Dienstagnachmittag am Busterminal des Stuttgarter Flughafens aufgefallen. Das Fahrzeug war wenig später auf der A 8 in Richtung München unterwegs. An der Rastanlage Kruichling in Kirchheim wurde es gegen 15.30 Uhr aus dem Verkehr gezogen und genauer unter die Lupe genommen.

An Bord des Busses, der im Linienverkehr zwischen Norddeutschland und dem Kosovo eingesetzt war, befanden sich 15 Fahrgäste.

Zur langen Mängelliste gehörten beispielsweise eine teilweise funktionslose Bremsanlage, ein bis auf die Karkasse abgefahrener Reifen, eine ausgeschlagene Lenkung, ein undichter Kraftstofftank, mehrere beschädigte Sicherheitsgurte sowie eine funktionslose Not-Entriegelung der Bustüren.

Der Scania-Bus wurde noch an Ort und Stelle stillgelegt. Ob sich eine Behebung der Mängel an dem Fahrzeug rentiert, ist unwahrscheinlich. Gegen die beiden verantwortlichen Busfahrer, zwei 33- und 34-jährige Serben, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 3 000 Euro festgesetzt. Das Busunternehmen beschaffte einen Ersatzbus, mit dem die Passagiere ihre Fahrt fortsetzen konnten.lp

Anzeige