Unzugeordnete Artikel

Fahrplan ist ein Schwabenstreich

Zum Artikel „Neue Routen dank neuem Fahrplan“ vom 2. Februar

Anzeige

Überall wird über den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes gesprochen, und was macht die Verwaltung in Kirchheim? Sie legt Haltestellen still!

So geschehen mit der Haltestelle am Scheitelpunkt der Straße „Zu den Schafhofäckern“ zwischen Haselbusch und Marderweg!

Eine Haltestelle, die auf der normalen Route zum Schlossgymnasium liegt und den gesamten Bereich des nordwestlichen Schafhofs als zentrale Bushaltestelle anbindet, wird einfach stillgelegt.

Gibt der Fahrplan nicht her, an einer bestehenden Haltestelle, die „auf dem Weg“ zu einer Schule liegt, mal 20 Sekunden zu halten?

Bekommen wir Bürger, die Kosten für den Ausbau der Haltestelle getragen haben, nun das Geld zurück?

Das ist schon ein echter „Schwabenstreich“!

Hier sollte die Verwaltung im Sinne der Bürger und im Sinne einer echten Erweiterung des Angebotes des öffentlichen Verkehrsnetzes ihre Ausschreibung nochmals überprüfen und anpassen.

Jochen Müller-Hoffmann, Kirchheim