Unzugeordnete Artikel

Fahrt nach Schlattstall in 99 Minuten

Verkehr Teckboten-Leser Hermann Mößner beklagt einen scheinbar gestrichenen Bus von Oberlenningen nach Schopfloch. Aber: Der Bus fährt – nur wissen das weder das VVS-System noch das Landratsamt. Von Peter Dietrich

Es gibt eine Alternative zur 175 nach Bissingen und anschließendem Umsteigen.Foto: Peter Dietrich
Es gibt eine Alternative zur 175 nach Bissingen und anschließendem Umsteigen.Foto: Peter Dietrich

Das Dreieck zwischen Gutenberg, Donnstetten und Schopfloch macht den Busverkehr etwas kompliziert. Manche Verbindung verlangt vom Fahrgast einen Abstecher, doch er kann im selben Bus sitzenbleiben. Während der aktuellen Sperrung der Gutenberger Steige ist der Fahrplan nochmals anders als gewohnt, der Bus muss eine Umleitung fahren. Auf der Homepage des VVS lassen sich deshalb aktualisierte Fahrplanseiten, gültig von Anfang Juli bis Mitte Oktober, herunterladen. Doch diese Seiten führen in die Irre.

Teckboten-Leser Hermann Mößner hat mit Beginn der Sommerferien eine Verbindung der Buslinie 176 von Oberlenningen nach Schopfloch vermisst. „Das Landratsamt Esslingen hat sie gestrichen“, schrieb er dem Teckboten. „Nun sollen die Lenninger den Umweg über Dettingen und Bissingen fahren. Darüber haben sich schon sehr viele aufgeregt.“

Zwischen 13.51 und 16.50 Uhr kein direkter Bus, drei Stunden lang? Hermann Mößner hat beim Landratsamt nachgefragt: „Wie sollen ältere Bürger, die auf den Bus angewiesen sind, nun am Nachmittag von Lenningen nach Schopfloch kommen?“ Die Antwort des Landratsamts: „Sie müssen halt mit der Teckbahn nach Dettingen, dann mit der Buslinie 175 nach Bissingen und dann mit der Buslinie 176 in Richtung Schopfloch fahren.“ Hermann Mößner hakte nach: „Wie sollen ältere Menschen diesen Weg bitte schaffen?“ Die Antwort gibt er wie folgt wieder: „Das können wir Ihnen leider auch nicht sagen, aber das wird schon gehen.“

Hermann Mößner hat daraufhin die bisherigen mit den neuen Fahrzeiten verglichen: „Vorher brauchten die Lenninger mit dem Bus nach Schlattstall etwa fünf Minuten, nach Gutenberg etwa zehn Minuten und nach Schopfloch wegen der Umleitung zirka 33 Minuten. Jetzt sind die Fahrgäste von Oberlenningen nach Schopfloch 71 Minuten, nach Gutenberg 96 Minuten und nach Schlattstall 99 Minuten unterwegs. Da muss man sich echt fragen, ob man das älteren Menschen zumuten kann.“ Dass die gesamte Strecke in derselben Tarifzone liegt, der Preis also pro Einzelfahrt bei 2,70 Euro bleibt, ist da wohl auch kein Trost.

Was ist da los? Eifert das Alb-Dreieck dem Bermuda-Dreieck nach und lässt in den Schulferien Busse verschwinden? Der Blick auf die Fahrplanseite zeigt einen Bus, der in den Ferien um 15.13 Uhr den Oberlenninger Bahnhof verlässt und um 15.37 Uhr in Donnstetten endet. Schopfloch? Fehlanzeige. In der VVS-Fahrplanauskunft schickt einen das System für eine Verbindung von Oberlenningen nach Schopfloch mit Abfahrt ab 15 Uhr, schickt auf die Ehrenrunde über Bissingen: Abfahrt 15.53 Uhr, zweimaliges Umsteigen, Ankunft 17.11 Uhr.

Der Nahverkehrsberater Hartmut Jaißle aus Lenningen erfasst das Problem sofort. Kein Wunder, er hat den Busverkehr auf dieser Strecke einst geplant - allerdings nicht die Umleitungssituation. „Sie müssen für die Weiterfahrt in der Tabelle für die Gegenrichtung schauen.“ Stimmt: Drei Doppelseiten weiter vorne findet sich eine einsame Verbindung um 15.37 Uhr ab Donnstetten, die elf Minuten später in Schopfloch endet. Zwei Spalten weiter folgt nach einer Pause die Rückfahrt nach Oberlenningen, Abfahrt 16.14 Uhr. Das habe das Busunternehmen oder der VVS unglücklich eingetragen, sagt Jaißle, das gehöre in eine einzige Tabelle.

Weil die VVS-Onlineauskunft nicht weiß, dass es derselbe Bus ist, der in Donnstetten wendet, erkennt sie keine durchgehende Verbindung. So lassen sich die Verbindungen Oberlenningen-Donnstetten und Donnstetten-Schopfloch zwar getrennt aufrufen, mit einer Ankunft und Abfahrt in Donnstetten jeweils um 15.37 Uhr, aber durchgehend funktioniert es nicht. Diese falsche Auskunft kann auch den Mitarbeiter des Landratsamts in die Irre führen, der dort nachschaut. Aber: Der Landkreis bestellt den Busverkehr und sollte eigentlich wissen, was genau er bestellt hat.

Es gibt noch einen weiteren Fehler in der Onlineauskunft. Normalerweise kann der Nutzer dort eine konkrete Haltestelle auswählenwie „Schopfloch Rathaus“, oder einen Ort. Dann weiß das System, welche Haltestellen es dort gibt. Bei Donnstetten weiß es das aber nicht, die Busverbindung findet es nur bei der direkten Auswahl von „Donnstetten Rathaus“. Ob das daran liegt, dass man dort nicht mehr im Landkreis Esslingen ist?

Anzeige