Unzugeordnete Artikel

Feierlichkeiten rund um das Jubiläum

Die Zahl 70 in der Bibel: Manche Zahlen haben in der Bibel eine besondere symbolische Bedeutung, dazu gehören etwa die zwölf - man denke an die zwölf Jünger Jesu - und die 40 - Jesus verbrachte einmal 40 Tage in der Wüste. Auch die 70 hat eine starke Symbolik und steht für Vollkommenheit und Fülle. Jakob ist mit 70 Seelen nach Ägypten gezogen, Mose hat 70 Älteste berufen. In 2. Mose 15, 27 wird ein sehr angenehmer Ort mit Namen Elim mit „zwölf Wasserquellen und 70 Palmbäumen“ beschrieben. Die babylonische Gefangenschaft des jüdischen Volkes, also das Exil, hat 70 Jahre gedauert. Im Buch Daniel wird Gottes Geschichte mit der Welt in 70 Jahrwochen dargestellt. In der jüdischen Tradition gibt es 70 Gottesnamen. Jesus hatte neben seinen zwölf Jüngern einen erweiterten Kreis mit 70 Menschen. Als Petrus Jesus fragt, wie oft er einem anderen vergeben soll, ob sieben Mal genug seien, antwortet Jesus: Nein, sondern 70 Mal.

Das Programm zum Jubiläum: Am 9. September beginnt das 70-Stunden-Gebet. Jeder kann beim Gebetsmarathon mitmachen und sich für eine Stunde eintragen. Am 19. September um 14.30 Uhr wird gemeinsam mit Christen aus anderen Gemeinden ein Festgottesdienst gefeiert mit anschließendem Sektempfang. Am 3. Oktober um 19.30 Uhr folgt ein Israel-Vortrag mit Doron Schneider.Am 12. November um 19.30 Uhr gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kirche und Zukunft“. Am 19. November um 19.30 Uhr gibt es einen regionalen Lobpreisabend mit zwei Bands. Der Tag der offenen Tür mit Kinderprogramm und Künstlermarkt ist wegen Corona erst auf 14. Mai 2022 terminiert. Der Termin für das Jugendkonzert ist noch offen. Aktuelle Informationen: www.efg-kirchheim.de.pd


Anzeige