Unzugeordnete Artikel

Feuerwehr Neidlingen blickt auf neun Einsätze zurück

Neidlingen. Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neidlingen hat Jugendwart Jochen Hepperle zu Beginn gute Neuigkeiten verbreitet: Die Feuerwehr konnte 2017 einen Zuwachs von fünf Jugendlichen verzeichnen. Damit hat die Jugendfeuerwehr nun 14 Mitglieder. Hepperle berichtete über ein aktives vergangenes Jahr mit 36 Übungen. Die bestanden aus feuerwehrtechnischen Ausbildungen, Übungen für die Leistungsspange, der Teilnahme an einer Übung in Holzmaden, die ein Jubiläum feierten, und mehr. Freizeit-Aktivitäten - wie das Zeltlager in Hamburg, Fußball und Kegeln - kamen auch nicht zu kurz. Außerdem wurden wieder zwei Altpapiersammlungen durchgeführt. Bürgermeister Klaus Däschler überreichte der Jugendfeuerwehr eine Spende in Höhe von 285 Euro: Die Wahlhelfer hatten auf ihre Zuwendungen verzichtet.

Kommandant Thomas Kuch informierte über eine derzeit 33 Mann starke Aktive Wehr, die Altersgruppe besteht derzeit aus sechs Kameraden. Im vergangenen Jahr gab es neun Alarmierungen, davon vier Hilfeleistungen und fünf Brände. Insgesamt wurde eine Einsatzzeit von 115 Stunden verbucht. Thomas Kuch wünscht sich weniger falsche Melde-Alarmierungen, außerdem soll ein LF 10 beschafft werden. In seinem detaillierten Bericht über Ausgaben und Einnahmen zum Jahresabschluss stellte Kassenverwalter Gerhard Ruoß klar, dass der Verein wieder ein Plus verbuchen konnte. Schriftführerin Andrea Fiedler erinnerte an Aktivitäten wie das Eisstockschießen, die Renovierung im Feuerwehrhaus oder das Vereinspokalschießen. Hans Heilemann, Leiter der Altersgruppe, gab den Gästen einen Rückblick über die Aktivitäten der Senioren. So unterstützten sie wieder die Jugendwehr bei ihren Altpapiersammlungen und halfen beim Zwetschgenmarkt. Verschiedene Ausflüge standen auf dem Programm, unter anderem ins Gasometer in Pforzheim. Auch eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Festool war dabei.

Schließlich gab es im Verein auch Wechsel zu melden: Der Kassenverwalter Christian Pfäffle gab sein Amt ab, als seine Nachfolgerin wurde Jana Hepperle einstimmig gewählt. Die Kassenprüfer Felix und Mattis wurden in ihrem Amt bestätigt, ebenso Martin Eisenhut. Daniel Burkhardt wurde einstimmig als neues Vorstandsmitglied gewählt. Karl Burkhardt und Martin Eisenhut wurden für jeweils 40 Jahre und Bernd Ruoß für 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. af

Anzeige