Unzugeordnete Artikel

Fragen und Antworten rund um die USA, Trump und die Medien

Fragen stellte Moderator Rainer Nübel, aber auch die Kirchheimer Zuhörer. Hier eine Auswahl aus Fragen und Antworten, die zum Teil über die Ausführungen im Buch hinausgegangen sind.

Ist Trump die negative Ausprägung des Kapitalismus? Nicht grenzenlos. Checks and Balances sind in den Staaten noch wirksam. Sogar ein Sonderermittler kann arbeiten.

Hat Trumps Sieg etwas mit 9/11 zu tun? Das Attentat hat Spuren hinterlassen im Wunsch nach Sicherheit und alter Souveränität.

Wie war der Einfluss der Medien auf die Wahlentscheidung? Groß. In den USA gibt es keine öffentlich-rechtliche ausgewogene Berichterstattung. Es gibt nur einseitige gegensätzliche Informationsquellen und dadurch entsteht die Gefahr von Einseitigkeit und Polarisierung.

Ist Trump eine Chance für Europa? Wenn sie gemeinsam genutzt wird. Trump hat wachgerüttelt. Der Wehretat muss angehoben, der Handelsüberschuss abgebaut werden. Amerika und Europa sind jetzt spürbar politisiert. Toleranz ist kein Automatismus, sondern will gehegt werden.

Welche Folgerungen hat da Umsichgreifen von „Fake News“ für den deutschen Journalismus? Ein einziges Heilmittel dagegen gibt es nicht. Übrig bleibt solides Handwerk, ­das heißt harte Recherchenarbeit. Nachrichten und Kommentare müssen klar getrennt sein, so wie es in den Tagesthemen praktiziert wird. Eine absolute Objektivität kann es natürlich nie geben. us

Anzeige