Unzugeordnete Artikel

Frauennamen bevorzugt

An der Namensfindung für die große Tunnelbohrmaschine mit der internen, technisch-nüchternen Bezeichnung S-1025 dürfen sich die Leserinnen und Leser des Teckboten beteiligen. „Der Name sollte möglichst einen Bezug zur Region oder zum Projekt haben. In der Regel sind es Frauennamen“, gibt ein Bahnsprecher als grobe Richtschnur vor.

Kindergärten, Schulklassen, Einzelpersonen, Vereine oder Firmenteams können ihre Vorschläge dem Teckboten übermitteln.

Eine Jury wird sich intensiv mit den Namen auseinandersetzen und dann den passenden auswählen. Ihr angehören werden Vertreter der DB-Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm, der Baufirma Implenia, des Landkreises sowie der Städte Kirchheim und Wendlingen. Vertreter des Teckboten und der Nürtinger Zeitung komplettieren die Runde.

Die Namensvorschläge können bis zum 8. Juli eingereicht eingereicht werden an Der Teckbote, Alleenstraße 158, 73230 Kirchheim, oder per E-Mail an redaktion@teckbote.de. ih

Anzeige