Unzugeordnete Artikel

Führung im Lehr- und Versuchsgarten Tachenhausen

Lenningen. Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb veranstaltet in Kooperation mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen am Donnerstag, 5. Juli, von 14 bis 15.30 Uhr eine Führung im Lehr- und Versuchsgarten Tachenhausen unter der Leitung von Dr. Beate Hüttenmoser, Betriebsleiterin der Lehr- und Versuchsgärten.

Im Lehr- und Versuchsgarten Tachenhausen gibt es eine Vielzahl an Gehölzen, die Nistmöglichkeiten und Nahrungsquelle für Vögel darstellen. Zahlreiche Stauden bieten Nahrung für Wildbienen und andere Insekten. Beate Hüttenmoser stellt in diesem Zusammenhang wichtige und interessante Gartenpflanzen vor, die für Insekten, Kleinsäuger und Vögel viel anzubieten haben. Zum Beispiel wird Dr. Hüttenmoser aufzeigen, welche Pflanzen für verschiedene Wildbienen aber auch für die Honigbiene als Futterpflanze geeignet sind.

Treffpunkt ist das Hofgut Tachenhausen. Anmeldungen nimmt das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb unter der Telefonnummer 0 70 26/9501 20 oder per Mail an info@naturschutzzentrum-schopfloch.de noch bis zum 3. Juli entgegen.pm

Anzeige