Unzugeordnete Artikel

Führung nimmt Folter in den Blick

Neuffen. Württembergische Höhenburgen wie Hohenurach oder Hohenasperg waren in früheren Zeiten nicht nur wichtige Verteidigungsanlagen, sondern dienten auch viele Jahrhunderte lang als düstere Gefängnisse. Der Hohenneuffen machte hierbei keine Ausnahme. Hierzu findet am Sonntag, 25. Juli, um 15.30 Uhr die Sonderführung „Hinter Schloss und Riegel“ auf der Festungsruine Hohenneuffen statt. Dort werden die schweren Schicksale einzelner Gefangener erzählt. Eine Anmeldung über die Besucherinfo Residenzschloss Urach ist nötig unter der Nummer 0 71 25/15 84 90. pm


Anzeige