Unzugeordnete Artikel

Führung über den Bodenlehrpfad

Beuren. Der Bodenlehrpfad des Landkreises Esslingen in Beuren bietet mit seinen zehn Stationen einen nicht alltäglichen Blick auf unsere Böden - aus der Perspektive eines Regenwurms. Wer den Lehrpfad mit Profilgruben und Infotafeln nicht alleine ablaufen möchte, kann am kommenden Samstag, 21. September, um 13.30 Uhr an einer Führung teilnehmen. Unter Leitung des Bodenkundlers Professor Hans-Karl Hauffe wird dabei einiges über den Untergrund, wie zum Beispiel über Tonböden, über von Stauwasser geprägte Böden oder Böden aus Mergelgestein erklärt.

Start der etwa dreistündigen Wanderung von vier Kilometern Länge ist beim Parkplatz des Freilichtmuseums in Beuren.

Die Führung endet im Freilichtmuseum Beuren an einer Boden­stele, die Originalbodenprofile aus Tamm und Aichelau zeigt, Orte aus denen Gebäude ins Museumsdorf umgesetzt wurden. Hier erkennt man anschaulich den Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Bodeneigenschaften und dem Wohlstand der Bauern. Im Anschluss an die Bodenkundeführung besteht noch die Möglichkeit zu einem Spaziergang durch das Museumsdorf.pm

Anzeige