Unzugeordnete Artikel

Für und wider Hungerberg

Ich möchte hiermit zum Ausdruck bringen, dass wir derzeit mit unserem Wachstum in der deutschen Wirtschaft erheblich gebremst werden, nicht zuletzt durch die Politik, die die Steuern für die Wirtschaft nicht senkt. Dazu kommt der Ausverkauf der deutschen Wirtschaft, überwiegend nach China, und der Wegzug unserer gut ausgebildeten Jung-Ingenieure. Jetzt rächt es sich, dass die Unternehmenspolitik der jetzigen Regierung von der Bundeskanzlerin Angela Merkel erheblich dazu beigetragen hat, viele hochwertige Arbeitsplätze von Deutschland und Europa nach China zu verlegen.

Auch der Mittelstand ist zum Teil abgewandert. Viele Jungunternehmer, auch Manager, sind es leid, in ihren elterlichen Betrieben angesichts der ungewissen Politik in Deutschland Verantwortung zu übernehmen. Mit strategischem Weitblick hat sich China weltweit die Hoheit bei der Rohstoff-Gewinnung gesichert. Deshalb leiden jetzt viele Branchen an Mangel von Zubehörteilen in der Produktion. Dies führte dazu, dass Daimler Tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken musste - zum Beispiel in den Werken in Bremen sowie in Sindelfingen - wegen des anhaltenden Fehlens von Halbleitern in der Fahrzeugbranche.

Franz Pfeffer, Dettingen

Anzeige