Unzugeordnete Artikel

Gas als möglicher Auslöser für einen Großeinsatz

Esslingen. Nicht abschließend geklärt werden konnten die Umstände, die am Donnerstagabend zur kurzzeitigen Bewusstlosigkeit eines neunjährigen Jungen und einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in der Römerstraße in Esslingen geführt haben.

Gegen 20.45 Uhr verlor der Jungen im Badezimmer der elterlichen Wohnung das Bewusstsein. Seine Eltern, die ihm zu Hilfe geeilt waren, nahmen im Raum Gasgeruch wahr und brachten ihren Sohn in ein Nebenzimmer. Dort kam der Junge wieder zu sich. Durch die alarmierte Feuerwehr Esslingen konnte im Gebäude, in dem sich auch ein Restaurant befindet, kein Gas festgestellt werden. Auch entsprechende Messungen brachten hierauf keine Hinweise.

Möglicherweise könnte aus einem Boiler im Badezimmer kurzzeitig Gas ausgetreten sein. Bis zur genaueren Überprüfung des Geräts wurde die Gasleitung abgestellt. Der Junge kam nach notärztlicher Erstversorgung zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus. Vorsorglich wurden auch mehrere Gäste des Restaurants durch die Polizei ins Freie gebracht.lp

Anzeige