Unzugeordnete Artikel

Geislingen bleibt an der Spitze

Fußball Beim 4:0-Sieg im Landesliga-Derby gegen den TSV Bad Boll lässt der Topfavorit nichts anbrennen.

Region. Nichts zu holen gab es für Fußball-Landesligist TSV Bad Boll und Trainer Jasko Suvalic bei der Rückkehr an dessen ehemalige Wirkungsstätte. Im Eybacher Tal unterlag der TSV dem favorisierten SC Geislingen deutlich mit 0:4. Dabei war die Partie lange ausgeglichener, als es das Ergebnis vermuten lässt. Nachdem Ex-Zweitliga-Kicker Dominik Mader die Gastgeber in der ersten Hälfte in Führung gebracht hatte, warfen die Kurörtler mit zunehmender Spielzeit immer mehr nach vorne. Das nutzte der Tabellenführer gegen Ende eiskalt aus und erhöhte durch einen lupenreinen Hattrick von Josip Skrobic innerhalb von sieben Minuten auf 4:0 (85., 90., 90.+2).

Ein Befreiungsschlag gelang dem SV Bonlanden: Der Aufstiegsfavorit, der überraschend schwach in die Saison gestartet war, ließ dem FV Sontheim beim 6:2 keine Chance und klettert dadurch ins Tabellenmittelfeld. Der frühere VfL-Jugendspieler Lasse Fröschle steuerte zwei Treffer für die Filderstädter bei. Ebenfalls auf dem Platz: Markus Großhans - der 31-Jährige, der einst auch an der Jesinger Allee und beim TSV Weilheim aktiv war, wurde beim Stand von 4:2 in der 75. Minute eingewechselt.

Immer tiefer in den Tabellen­keller rutscht derweil der SV Ebersbach, der bei der 1:2-Pleite in Plattenhardt auch im sechsten Spiel hintereinander keinen „Dreier“ mehr einfahren ­konnte. Ganz anders die TSV Oberensingen: Anfangs eher schlecht als recht in die Spur gekommen, nun dank einer Erfolgsserie bereits auf Rang drei. Für den Last-Minute-Erfolg bei der SSG Ulm sorgte einmal mehr Ober­ensingens Torjäger Yannik Kögler mit dem Tor des Tages in der 88. Minute. Schlusslicht ist weiterhin der TSV Deizisau, der vor heimischem Publikum der TSGV Waldstetten mit 1:2 unterlag. Spielfrei war an diesem Wochenende der TSV Köngen.max

Anzeige