Unzugeordnete Artikel

Geislinger müssen den Platz an der Sonne räumen

Fußball-Landesliga Der TV Echterdingen übernimmt die Tabellenführung, Deizisau versinkt im Keller.

Region. Fußball-Landesligist SC Geislingen hat seinen Platz an der Sonne verloren: Grund dafür war das magere 1:1 des Meisterschaftsfavoriten beim TSV Neu-Ulm. Dabei versäumte es das Team um Trainer Tobias Flitsch trotz einiger hochkarätiger ­Torchancen, schon in der ersten Halbzeit den Sack zuzumachen. Einzig der ehemalige Zweitliga-Profi ­Dominik ­Mader traf mit einem Schuss aus 20 Metern ins Schwarze und brachte die Geislinger in Führung (23.). Aufgrund eines eklatanten Stellungsfehlers jedoch fingen sich die ­Gäs­te kurz vor dem ­Pausenpfiff den Ausgleich ein (44.). In der zweiten Hälfte flachte die ­Partie zusehends ab, sodass auch die personellen Umstellungen in der Geislinger Startformation nicht den gewünschten Effekt brachten.

Neuer Tabellenführer ist der TV Echterdingen, der das Geduldsspiel in Köngen dank der Treffer von Caglar Celiktas (17.) und Aaron Zogaj (90.) für sich entscheiden konnte. Beim TVE standen mit David Hertel, ehemaliger Kirchheimer Oberligakicker, sowie Max Bey und Tobias Heim, beide lange beim TSV Weilheim aktiv, drei bekannte Gesichter aus der Teck-Region in der Startelf.

Das andere Ende der Tabelle ziert dagegen weiterhin der TSV Deizisau. Das Team von der Hinteren Halde musste sich beim TSV Bad Boll klar mit 1:4 geschlagen geben. Nachdem die Partie eine Stunde lang relativ ereignisarm verlaufen war, ging es anschließend Schlag auf Schlag. Zweimal Meksud Colic, Marcel Mädel und Jan-Lukas Schropp sorgten innerhalb von 20 Minuten für klare Verhältnisse, dem Deizisauer Marian Hafner blieb in der Schlussminute nur noch der Ehrentreffer.

Fünf Tore, drei Platzverweise: Eine wilde Begegnung gab es für die 200 Zuschauer im Tischardt-Egart zu sehen, wo der 1. FC Frickenhausen den SV ­Bonlanden deutlich mit 4:1 geschlagen hat. Dabei war die Partie bis zur Nachspielzeit noch vollkommen offen, erst die Treffer von Denis Köhler (90. +2) und Kevin Nicolaci (90. +4) machten endgültig den Deckel drauf zugunsten der Gastgeber. Zuvor brachten Ismail Oguz per Foulelfmeter (43.) und ­Mikail Arslan (54.) den FCF in Führung, Bonlandens Innenverteidiger Sascha Häcker sorgte für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (60.). Einziger Wermutstropfen für die erfolgreichen Frickenhausener: Spielmacher Giuseppe ­Piracchio kassierte die Ampelkarte (67.) und fehlt somit im nächsten Spiel. Auf Seiten der ­Filderstädter flogen ­Robin Hiller (48., Gelb-Rot) und Manuel Kranz (90., glatt Rot) vom Platz.

Oberensinger mit Lauf

Weiterhin mit Riesenschritten in Richtung Tabellenspitze unterwegs ist die TSV Oberensingen. Das 4:1 gegen den SV Neresheim war der sechste Sieg in den vergangenen sieben Partien für die Mannschaft von Trainer ­Andreas Bross. Ganz anders ergeht es dem SV Ebersbach, der seit August kein Spiel mehr gewonnen hat. Nach dem 2:3 gegen die SSG Ulm versinkt der SVE immer ­tiefer im ­Abstiegskampf. Max Pradler

Anzeige