Unzugeordnete Artikel

Gelebte Inklusion auf Kirchenfreizeit im Schwarzwald

Die Kinder waren betreut, Eltern hatten Zeit für Gespräche.Foto: pr
Die Kinder waren betreut, Eltern hatten Zeit für Gespräche.Foto: pr

Kreis. Insgesamt 17 Familien mit und ohne behinderte Kinder sind mit Mitarbeitern der Katholischen Erwachsenenbildung und des Dekanats Esslingen-Nürtingen in den Schwarzwald gefahren. Das Ziel war, vielfältige Impulse zu bekommen, aufzutanken und miteinander Abenteuer zu erleben. „Hier wird Inklusion gelebt“, sagt Tobias Haas von der Seelsorge für Menschen mit Behinderung. Viele Teilnehmer genossen die Möglichkeit, die Kinder gut betreut zu wissen, um sich mal wieder in eine thematische Auseinandersetzung zu vertiefen und Anregungen für das eigene Leben mitzunehmen.pm


Anzeige