Unzugeordnete Artikel

Glanzloser Sieg im letzten Heimspiel

Göppingen. Der ranghöchste Klub im Fußballbezirk Neckar/Fils hat sich mit einem Sieg von seinen Fans verabschiedet: Oberligist SV Göppingen gewann das letzte Heimspiel der Saison gegen den bereits als Absteiger feststehenden FC Friedrichstal 4:1 und festigt damit den vierten Tabellenplatz.

Der zeitgleiche Kampf um die deutsche Meisterschaft im TV, der sportlich unbedeutende Vergleich gegen einen Absteiger und das heftige Gewitter vor dem Anpfiff sorgten im letzten Heimspiel des Göppinger Sportvereins für die Saison-Minuskulisse von nur 150 Zuschauern.

Die Treffer für die Göppinger erzielten Kevin Dicklhuber (3) und Michael Renner. In der Startelf des Sportvereins standen mit Nebih Kadrija und Pavlos Osipidis zwei ehemalige Kicker des VfL Kirchheim. Der 28-jährige Osipidis spielte die komplette B- und A-Jugend an der Jesinger Allee, Kadrija (32) schnürte bis 2009 für den VfL in der Oberliga die Kickstiefel.

Die Göppinger, die im letzten Saisonspiel am 30. Mai bei Tabellenführer und Meister Bahlinger SC antreten, sind seit dem Aufstieg in die Oberliga 2016 das fußballerische Aushängeschild zwischen Neckar und Fils.tb

Anzeige