Unzugeordnete Artikel

Göppinger kassieren spätes Remis

Ravensburg. Fußballoberligist SV Göppingen ist mit einem 2:2 vom Gastspiel beim FV Ravensburg zurückgekehrt. Auf einem durchnässten und schwer zu bespielenden Rasen waren Kampf und hohe Bälle angesagt.

Anzeige

Beide Teams schenkten sich nichts und lieferten sich ein ausgeglichenes Duell, in dem die Hausherren früh durch Soyudogru in Führung gingen (3., Foulelfmeter). Doch die Göppinger schlugen zurück und drehten die Partie durch Botta (25.) und Staiger (40.). Zu drei Punkten sollte es aber nicht reichen, denn Mähr gelang kurz vor Schluss noch das 2:2 (88.). „Der Zeitpunkt kurz vor Schluss ist für uns ärgerlich. Aber wenn man die zweite Hälfte nimmt, hat sich Ravensburg den Ausgleich verdient“, sagte Göppingens Trainer Gianni Coveli. „Die haben Druck gemacht und hatten die Torchancen, um das 2:2 auch schon früher zu erzielen.“ Es war ein hoch intensives Spiel, die Göppinger haben sich den Punkt durch eine „sehr, sehr hohe Leidenschaft und den Willen, eine Abwehrschlacht zu liefern“, verdient, erklärt der Trainer. Seine Mannschaft könne „nicht immer nur schönen Fußball spielen, heute waren andere Dinge gefragt“.nwz