Unzugeordnete Artikel

Göppinger stagnieren

Fußball Der SVG wartet in der Oberliga seit fünf Spielen auf einen Sieg.

Göppingen. Der ranghöchste Verein im Fußballbezirk Neckar/Fils steckt in der Krise: Durch das 3:4 (2:0) im Oberliga-Heimspiel gegen den SGV Freiberg ist beim Göppinger Sportverein die Anfangseuphorie des guten Saisonstarts erst einmal verflogen. Nach vier Gegentoren in einer Halbzeit und einer ­hergeschenkten 2:0-Führung - einen Treffer hatte der Ex-Kirchheimer Nebih Kadrija erzielt - ­wartet der Sportverein nunmehr seit fünf Spielen auf einen Sieg.

Das verletzungsbedingte Ausscheiden von Leitwolf Oliver Stierle wegen Rückenproblemen passte dabei ins Bild. Der Kapitän verletzte sich im Zweikampf vor dem Freiberger Anschlusstreffer zum 1:2 und musste kurz darauf vom Feld. „Trotzdem war die Chance aufs 3:0 da, dann wäre das Thema durch gewesen“, haderte Göppingens Trainer Gianni Coveli nach dem Spiel.nwz


Anzeige