Unzugeordnete Artikel

Göppinger und Heininger punkten

Göppingen. Comeback im Doppelpack: Sowohl Fußball-Oberligist SV Göppingen als auch Verbandsligist 1. FC Heiningen haben in ihren Liga-Partien am Wochenende Moral bewiesen und jeweils einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Erfolg gedreht.

Für die Göppinger, die beim 1. CfR Pforzheim nach einer schwachen ersten Hälfte Glück hatten, mit nur einem Treffer zurückzuliegen, trafen Mergim Neziri vom Punkt (75. Minute) und Michael Renner (85.). Mit dem zweiten Sieg im vierten Saisonspiel klettern die Göppinger um den ehemaligen VfL-Jugendspieler Pavlos Osipidis auf den zehnten Tabellenplatz.

Noch spannender machten es die Heininger im Heimspiel gegen den 1. FC Normannia Gmünd: Bis zur 93. Minute dauerte es, ehe ­Tobias Kubitzsch mit seinem Siegtreffer den umjubelten zweiten Saisonsieg des FCH klarmachte. Nach dem Rückstand aus dem ersten Durchgang war es der frühere Kirchheimer und Weilheimer Lennart Zaglauer, der für die Gastgeber den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte (64.). Durch den „Dreier“ stellten die Heininger wieder den Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld her.max

Anzeige