Unzugeordnete Artikel

Gruibingen hofft auf E-Mietwagen

Gruibingen. E-Fahrzeuge und Car-Sharing sind in aller Munde. Die Gemeinde Gruibingen zieht jetzt den Anschluss an das Mietwagen-System der Firma „deer“ in Erwägung. Der Platz für eine Ladesäule steht in der neuen Ortsmitte zur Verfügung.

Das Geislinger Albwerk ist Partner bei diesem Modellprojekt, das ein flächendeckendes Netz der Firma „deer“ aus Calw im Landkreis Göppingen entstehen lassen soll. Für etwa 16 000 Euro bekäme die Gemeinde Gruibingen eine öffentliche Ladesäule und könnte den Leihwagen von „deer“ selbst nutzen - als sogenannter Ankermieter drei Tage die Woche, zwei Jahre lang. Nutzt sie ihn nicht, müsste sie eine Bereitstellungsgebühr zahlen, die nicht viel günstiger ist. Die Bevölkerung kann und soll den Leihwagen ebenso fahren.

Für die Ladesäule gibt‘s einen Zuschuss der Region, wenn mehr als die Hälfte der Kreisgemeinden mitmachen. Das ist Wolfgang Amann, der das Projekt zusammen mit Jens Bollet in Gruibingen vorgestellt hat, keine wirkliche Hürde: „Es haben schon so viele Interesse bekundet. Ich denke, dass wir locker die Hälfte erreichen.“

Bis Mai kann sich Gruibingen entscheiden. nwz

Anzeige