Unzugeordnete Artikel

Gut, aber nicht gut genug

Im Kreis Esslingen sind inzwischen 60,3 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Das ist der beste Wert im Vergleich mit anderen Landkreisen in der Region Stuttgart. Für ausreichend Schutz vor den Folgen der Pandemie im Sinne der sogenannten Herden-Immunität, bei der Forscher von einer Quote von über 80 Prozent ausgehen, ist das jedoch zu wenig.

Insgesamt wurden bisher im Kreis mit seinen knapp 534 000 Einwohnern rund 460 800 Dosen verimpft. Der größte Teil, nämlich 244 000, von Hausärzten in Arztpraxen. 178 000 Impfungen verzeichnen die beiden Kreisimpfzentren an der Fildermesse und in Esslingen. Über den Impfbus, der seit Juli in Städten und Gemeinden im Kreisgebiet unterwegs ist, wurden bisher 5019 Menschen für eine Impfung erreicht. Das entspricht im Mittel etwa 100 Dosen pro Einsatztag.bk


Anzeige