Unzugeordnete Artikel

Handballer tauschen sich digital aus

Die neue Veranstaltungsreihe des HVW soll auch Impulse für Kindertraining bieten. Symbolbild: Jean-Luc Jacques
Die neue Veranstaltungsreihe des HVW soll auch Impulse für Kindertraining bieten. Symbolbild: Jean-Luc Jacques

Stuttgart. Der Handballverband Württemberg (HVW) startet die Veranstaltungsreihe „Handball im Gespräch - digital“. Bei diesem neuen Format wird an zehn Abenden im Februar und März in jeweils zweistündigen Videokonferenzen (18 bis 20 Uhr) ein bunter Strauß an Themen offeriert. „Gerade jetzt im Lockdown haben unsere Vereinsmitarbeiter abends Zeit, da kein Training stattfindet“, weiß HVW-Präsident Hans Artschwager, der unterstreicht, dass sich die Reihe nicht nur an Trainer und Übungsleiter richtet, sondern größtenteils an Funktionäre wie Jugend- oder Abteilungsleiter aber auch an Kinderhandballspielleiter. Die maximal 20 Interessenten pro Abend werden von namhaften Referenten informiert, die Teilnahme ist kostenlos, erfordert jedoch eine Anmeldung über die Verwaltungssoftware „Phönix“.

Los geht es am Mittwoch, 3. Februar, mit dem Thema „Trainingsinhalte im E- und D-Jugendbereich nach dem Lockdown“. Eine Woche später stehen am 10. Februar 2021 „Chancen und Möglichkeiten von Freiwilligendiensten für Sportvereine“. pm

1 Weitere Infos gibt es unter www.hvw-online.org

Anzeige