Unzugeordnete Artikel

Heiligt hier der Zweck die Mittel?

Zum Artikel „Politiker loben Schüler“ vom 4. März

Der Artikel berichtet vom Lob, das Schüler erhalten für die „Fridays for Future“. Frei übertragen: „Frei(!)tage für die Zukunft“. Lob wird also denjenigen Schülern zuteil, die freitags statt in die Schule auf die Straße gehen, um ihrer Forderung, endlich Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu ergreifen, Nachdruck zu verleihen. Dieses Lob kommt von Politikern, beispielsweise von unserer Justizministerin, ja sogar von unserer Bundeskanzlerin höchst persönlich. Lob also von Personen, die Kraft Amtes für die Durchsetzung der Schulpflicht verantwortlich sind.

Was ist das für eine Politik, die Unrecht lobt?! Ich finde das höchst bedenklich. Nach meinem Verständnis läuft hier etwas schief. Heiligt hier wirklich der Zweck die Mittel?

Und was die Wichtigkeit des Themas bei den Schülern betrifft: Warum ist ihnen die Verhinderung der Erderwärmung keine Samstags-Demo wert? Mit Schule schwänzen schaden sie sich doch nur selbst.

Jürgen Rieker, Notzingen

Anzeige