Unzugeordnete Artikel

Heimatbund ganz „lapidar“

Exkursion Die erste Ausfahrt nach langer Pause führt nach Stuttgart.

Kirchheim. Mit Halbtagesveranstaltungen will der Schwäbische Heimatbund Kirchheim die durch die Pandemie bedingte Veranstaltungspause beenden. Die erste dieser Fahrten führt am Mittwoch, 1.  September, nach Stuttgart, wo der Besuch des Lapidariums auf dem Programm steht. In einer Parkanlage gelegen, bietet das Städtische Lapidarium einen besonders reizvollen Zugang zur Bau- und Kulturgeschichte der Landeshauptstadt. Die Anlage ist innerhalb der Stuttgarter Museumslandschaft eine Besonderheit: einerseits historische Parkanlage, andererseits als Freilichtmuseum eine Art „steinernes Bilderbuch“ der Stadtgeschichte. Terrassen, Brunnenhof und alte Bäume laden zum Verweilen ein.

Mit einer Führung soll den Teilnehmern die Anlage mit über zweihundert Plastiken und Überresten zerstörter oder abgerissener Bauten Stuttgarts nähergebracht werden. Abfahrt ist um 12.51 Uhr am Bahnhof Kirchheim. Anmeldungen nimmt Erich Traier unter der Telefonnumer 0 70 21/4 36 71 entgegen. pm


Anzeige