Unzugeordnete Artikel

Hohe Ausgaben im Haushaltsplan

Ohmdens Sparschwein schreit: Dieses Jahr belaufen sich die Ausgaben auf 908 100 Euro. Den größten Teil mit 270 000 Euro benötigt das Baugebiet „Grubäcker 2“. Die liquiden Mittel, also die bisherige Rücklage, sinkt im Laufe des Jahres von 922 500 Euro auf 57 200 Euro. Zudem muss die Gemeinde einen Kredit in Höhe von 50 000 Euro aufnehmen. Für nächstes Jahr ist kein Kredit vorgesehen, erst wieder im Jahr 2022, und das in Höhe von 160 000 Euro.

In trockenen Tüchern ist der Plan für den Haushalt 2020 noch nicht. Am 17. Februar wird der Etat beschlossen und verabschiedet. Bis dahin können von den Gemeinderäten Änderungen vorgeschlagen werden. leba


Anzeige