Unzugeordnete Artikel

Hohe Leistungsdichte an der Spitze

Drei Spiele, zwei Siege, ein Unentschieden: Außer dem VfL (2.) und dessen sonntäglichem Gegner Altenstadt (6.) haben mit der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf (3.), der HSG Ostfildern (4.) und dem TV Steinheim (5.) noch drei weitere Teams der Verbandsliga diese Bilanz - die zweithöchste Spielklasse in Württemberg hat an der Spitze eine hohe Leistungsdichte.

Spitzenreiter ohne Niederlage ist Team Esslingen, das allerdings erst zwei Partien absolviert hat - das letzte Spiel am vergangenen Samstag just gegen den kommenden VfL-Gegner aus Altenstadt: Beim 23:22-Heimsieg waren die Esslinger schlecht gestartet, ehe sie trotz des knapp anmutenden Ergebnisses nichts mehr anbrennen ließen. „Es ist wichtig, Punkte zu sammeln, da die Gegner nicht einfacher werden“, wurde Team-Spieler Benedikt Frohna zitiert - in der Tat: Das Kräftemessen mit dem VfL steht für die Esslinger am 30. Oktober an.tb


Anzeige