Unzugeordnete Artikel

Hohe Wahlbeteiligung nach Juniorwahl

Die teilnehmenden Schulen in Kirchheim hoffen, dass die Schüler bei der Juniorwahl etwas fürs Leben lernen und die Erfahrung ihnen in der Zukunft weiterhelfen wird. Laut den Zahlen des Vereins Kumulus zahlt sich das aus: Die Wahlbeteiligung von Eltern und Erstwählern habe sich nach vorherigen Juniorwahlen erhöht.

Auch bei den Juniorwahlen selbst ist die Beteiligung groß: „Die Simulation ist sehr authentisch“, sagt Manfred Machoczek vom Kirchheimer Schlossgymnasium. Viele Schüler finden das Projekt interessant: Sie freuen sich darüber, dass sie mitentscheiden dürfen und sprechen die Lehrer in den Pausen an, um ihre Wahlzeiten zu erfahren. In den Tagen der Wahl beherrscht das Thema die Flurdiskussionen.

Anzeige