Unzugeordnete Artikel

Im Laternenschein durch die Kirchheimer Kasematten

In der Dämmerung geht es am Freitag durchs Kirchheimer Schloss.
In der Dämmerung geht es am Freitag durchs Kirchheimer Schloss.

Kirchheim. Einmal abends durch das Kirchheimer Schloss wandeln und Spannendes über die Geschichte hören? Am Freitag, 23. Juli, gibt es ab 20 Uhr wieder die Gelegenheit dazu. Als typische spätmittelalterliche Stadtburg war das Kirchheimer Schloss zur Verteidigung nach außen und zur Kontrolle nach innen konzipiert. Im 16. Jahrhundert wurde es mit umfangreichen Verteidigungsanlagen modernisiert. 1538 wurde Kirchheim zur Landesfestung Württembergs bestimmt. Als Teil eines neuen, umfassenden Verteidigungskonzepts Herzog Ulrichs von Württemberg wurden die Kasematten angelegt und das Schloss ausgebaut. Im Dämmerlicht der Laternen werden die Geschichten der Verteidigung Kirchheims lebendig. Am Ende werden die Besucher mit einem Glas Sekt oder Saft belohnt. Die Sonderführung wird von Petra Weigand geleitet. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt notwendig. Außerdem sind festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich. Alle Informationen gibt es beim Schloss und Kloster Bebenhausen unter Telefon 0 70 71/60 28 02, Anmeldungen können auch per Mail an info@kloster-bebenhausen.de geschickt werden. pm


Anzeige