Unzugeordnete Artikel

Im Sommer geht’s auf Sand

Die Volleyball-Klubs zieht es aus der Halle ins Freie.Foto: Brändli
Die Volleyball-Klubs zieht es aus der Halle ins Freie.Foto: Brändli

Stuttgart. Der Volleyball-Landesverband Württemberg (VLW) plant als alternatives Spielangebot für die bereits Anfang Februar abgebrochene Runde eine Quattro-Beach-­Liga, also Beachvolleyball mit Viererteams. Start soll laut Verband Mitte Juni sein, angedacht sind etwa vier Spieltage. Anmeldungen sind bis 4. April möglich, über den Meldebogen können sich Vereine auch für die Ausrichtung eines Spieltags bewerben. Die Liga wird es in den Kategorien Herren, Damen und Mixed - aufgeteilt in je zwei Leistungsklassen - geben, außerdem im Nachwuchsbereich für Teams von der U 20 bis zur U 14. In der Quattro-Beach-Liga können Spielgemeinschaften unterschiedlicher Vereine gebildet werden. Zudem ist es grundsätzlich möglich, für unterschiedliche Mannschaften in unterschiedlichen Kategorien zu spielen. Allerdings sollten die Vereine für diesen Fall bedenken, dass es zu terminlichen Überschneidungen kommen könnte.

Gespielt wird nach angepassten Hallenregeln. Eine Begrenzung der Teamgröße gibt es nicht. Der VLW empfiehlt aber maximal acht Akteure, um allen Spielzeit zu gewährleisten. Weitere Infos unter www.vlw-online.de.pm


Anzeige