Unzugeordnete Artikel

In anderen Sphären

Zum Artikel „Weniger Kontakte, häufiger Maskenpflicht“ vom 19. Oktober

So, so, unser Ministerpräsident Kretschmann will also bei Bedarf härtere Maßnahmen er- und sogar ins Arbeitsleben eingreifen. Da sollten doch bei jedem Bürger die Alarmglocken schrillen, wenn ein ehemaliger Lehrer und aktueller Berufspolitiker, der früher mal Fan des Kommunismus war, in unser Arbeitsleben eingreifen will.

Die herrschende Politikerkaste ist ganz offensichtlich in völlig anderen Sphären unterwegs, sie kann nicht mal ansatzweise die Sorgen und Nöte der Bürger verstehen. Mittlerweile, nach vielen Monaten der immer neuen Erkenntnisse über das Virus, besteht der Verdacht, dass die Verantwortlichen rechtswidrig handeln. Auf der Verpackung des PCR-Test steht, dass dieser nicht zu diagnostischen Zwecken eingesetzt werden darf. Außerdem wäre da noch die dubiose Timeline der Entstehung des Tests.

Am 30. Dezember 2019 werden in China die ersten sieben Patienten mit Symptomen entdeckt, am 31. Dezember schickt China Epidemiologen und andere Experten dorthin. Bereits am 1. Januar 2020 fängt Professor Drosten - ohne Unterlagen - an, den PCR-Test zu entwickeln. Wer trotzdem aufgrund eines solchen Tests Menschen in Quarantäne schickt oder sogar Betriebe schließt, handelt meiner Meinung nach rechtswidrig. Funktionierende Gerichte, die diese Betrüger entlarven, sind wohl unsere letzte Hoffnung als Bürger.

Stefan Kromer, Kirchheim

Anzeige