Unzugeordnete Artikel

In Reudern grassiert das Rennfieber

Mountainbike Zum letzten Lauf des Alb-Gold-Juniorcups werden am Samstag rund 200 Teilnehmer erwartet.

Rennatmosphäre wird es am Samstag in Reudern geben.
Rennatmosphäre wird es am Samstag in Reudern geben.

Nürtingen. Nach einjähriger Pause findet am kommenden Samstag in Reudern ab 9 Uhr der letzte Lauf zum Alb-Gold-Juniorscup statt. Diese Mountainbike-Rennserie besteht dieses Jahr aus vier Rennen, teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche von vier bis 16 Jahren. Zum Rennen im Nürtinger Vorort werden über 200 Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg erwartet. Besondere Spannung versprechen die Rennen ab der Klasse U11, da dort auch die Gesamtwertung aller vier Rennen entschieden wird.

Alle Teilnehmer erwartet dieses Jahr wieder eine anspruchsvolle Streckenführung mit zahlreichen technischen Passagen. Für alle Klassen wird der vereinseigene Bikepark des ausrichtenden SV Reudern mit in die Strecke integriert. Das Rennen in den Schülerklassen ab U13 wird nach dem „Varioracemodus“ ausgerichtet. Hierbei müssen technische Sektionen möglichst fehlerfrei durchfahren werden. Bei Fehlern gibt es, ähnlich wie im Biathlon, eine Strafrunde. Seit vielen Jahren werden alle Rennen ab der U9 nach dem „Les-Mans-Modus“ gestartet, bei dem die Fahrer eine kurze Strecke im Sprint zurücklegen müssen, ehe sie ihr Rennen beginnen.

Teilnehmen können alle, die ein verkehrstüchtiges Fahrrad und einen Helm besitzen, in der Klasse U17 allerdings nur mit gültiger Rennlizenz. Selbst die kleinen „Powerflitzer“ der Jahrgänge 2015 und jünger können in einem eigenen Wettbewerb erste Rennluft schnuppern. Nachmeldungen sind am Renntag noch möglich.

Mit dem 2019 neu mit ins Programm aufgenommenen Hobbyrennen möchte der SV Reudern auch die etwas älteren Fahrer und Fahrerinnen ansprechen und ihnen ein Rennen auf der U11-Strecke bieten. Gefahren wird in Zweierteams, wobei sich immer ein Fahrer auf der Strecke befinden muss. Nach einer Rennzeit von zwei Stunden werden die dann gefahrenen Runden gezählt. Startberechtigt sind alle ab Jahrgang 2008 und älter mit und ohne Lizenz. Start für das Hobbyrennen ist im Anschluss an die Jugendrennen gegen 15.15 Uhr. of

1 Infos zu beiden Rennen beim SV Reudern gibt es online unter www.svreudern-rad.de

Anzeige