Unzugeordnete Artikel

Integration beginnt am Herd

Neuerscheinung Menschen aus mehr als 150 Nationen leben in Stuttgart. Die Kirchheimer Buchautorin Iris Lemanczyk hat mit 30 von ihnen gekocht und ihre Lebensgeschichten angehört. Von Irene Strifler

Foto: Jean-Luc Jacques
Foto: Jean-Luc Jacques

Im Ofen färbt sich die Kartoffelkruste langsam knusprig braun, betörender Duft strömt aus der Küche. Zuvor wurde schon Kartoffelpüree von Hand hergestellt. Die Masse kommt auf ein Bett aus Rinderhackfleisch, gewürzt unter anderem mit Worcestershire-Sauce. Drauf noch ordentlich geriebener Cheddar-Käse und fertig ist die Shepherd‘s Pie, eine richtig leckere englische Spezialität. Der Nachtisch ist auch gerade fertig geworden: Süßes Griesmus, Suji Halwa, eine zuckersüße Besonderheit aus Afghanistan. Im Kühlschrank ruhen schon Sarmadakia, gefüllte Weinblätter. Die griechische Spezialität wird mit griechischem Joghurt serviert.

Ganz schön exotisch? Wie man‘s nimmt. Alle Gerichte stammen aus Stuttgarter Küchen und wurden von Einwanderern aus zahlreichen verschiedenen Ländern gekocht. Die Kirchheimer Buchautorin Iris Lemanczyk hat gemeinsam mit Fotograf Andreas Forch den jeweiligen Hobby-Köchen über die Schulter geschaut. 30 Gerichte sind auf diese Weise zusammengekommen - und 30 Geschichten. Denn das Buch heißt nicht umsonst „Weltreise am Küchentisch - Stuttgarter Einwanderer kochen“. Zweieinhalb Jahre lang sind Iris Lemanczyk und Andreas Forch um den Globus gereist und dabei doch in Stuttgart geblieben. Aus den verschiedensten Winkeln der Welt haben sie Geschichten und Rezepte zusammengetragen. Der Ungarndeutsche, dessen Vater einst von der berüchtigten rumänischen Geheimpolizei Securitate verhaftet worden war, präsentiert feuriges Kesselgulasch. Pema und Karma berichten aus Tibet von ihren schwierigen Anfängen in einer Asylunterkunft am Nordbahnhof und krönen die Geschichte mit einem Rezept für tibetische Maultaschen. So eindrücklich die Lebensgeschichten dargestellt sind, so nachvollziehbar sind die Rezepte erklärt.

Info Das Buch „Weltreise am Küchentisch“ ist im Silberburg-Verlag erschienen.

Anzeige