Unzugeordnete Artikel

Kampf gegen Kinderarbeit

Gräbsteine Der Landtag beschließt ein neues Gesetz für Bestattungen.

Kreis. Der Landtag von Baden-Württemberg hat am vergangenen Mittwoch ein neues Bestattungsgesetz beschlossen. Es wird Anfang Februar in Kraft treten. Das haben die Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis, Andreas Schwarz (Grüne), Andreas Kenner (SPD) und Karl Zimmermann (CDU) mitgeteilt. Mit dem neuen Gesetz haben die Städte und Gemeinden als Träger des Friedhofswesens nun eine verbindliche rechtliche Grundlage, um Anforderungen an den Nachweis für Grabsteine und Grabeinfassungen zu stellen. Damit soll garantiert werden, dass die Steine nicht unter Einsatz „der schlimmsten Formen von Kinderarbeit“ hergestellt wurden. Die Novelle des Bestattungsgesetzes sieht ein dreistufiges Verfahren für den Nachweis vor.

Andreas Schwarz freute sich über die interfraktionelle Zustimmung: „Mit dem neuen Gesetz schieben wir den schlimmsten Formen der Kinderarbeit bei der Billigproduktion von Steinen einen Riegel vor und stärken gleichzeitig die heimischen Steinmetze.“ Der Karl Zimmermann nimmt auch die Konsumenten in die Pflicht „Noch wichtiger als die gesetzliche Vorgabe ist aber, was wir als Kunden wollen. Das gilt beim Kauf eines T-Shirts genauso wie beim Grabstein. Ein vertrauenswürdiger Handwerksbetrieb aus der Region ist da die bes­te Garantie. Zertifikate sind keine 100-prozentige Sicherheit. Seien Sie besonders kritisch bei billigen Internetangeboten.“pm


Anzeige