Unzugeordnete Artikel

Kein Klacks

Zum Artikel „Unter Dampf: das Herzstück des LUG“ vom 29.  September

Ich koche seit zehn Jahren in der Lugeria und war von 2018 bis 2020 Mitglied des Vereinsvorstands. Zwar habe ich seit 2020 keine Schulkinder mehr, bleibe aber aktives (kochendes) Mitglied - und zwar gerne. Bei uns arbeiten sogar manche Großeltern, Lehrkräfte oder externe Ehrenamtliche mit, in einer netten Gemeinschaft leckeres Essen für die Kinder und Lehrkräfte zuzubereiten. Deshalb habe ich mich richtig gefreut, dass diese Arbeit mit einem Artikel gewürdigt wurde - und möchte noch mal erwähnen, dass besonders zwischen 11 und 14 Uhr noch Hilfe benötigt wird!

Leider enthielt der Artikel aber auch Wermutstropfen: Die Frau, die in der Lugeria alles zusammenhält, heißt Petra Latzel. Den Namen durchgehend richtig zu schreiben, wäre anständig gewesen. Auch wollten Sie sicher schreiben, dass die Erfolgsstory der Lugeria kein Selbstläufer ist - und in 20 Jahren nie war. Zu Beginn der Coronazeit haben meine Vorstandskolleginnen und ich jeden Tag ehrenamtlich etliche Stunden aufgewandt, um die Schülerschaft zu versorgen, sobald es wieder ging, und gleichzeitig die ständig wechselnden Regeln einzuhalten. Wir haben neben unseren Vollzeitjobs viele Stunden im Ehrenamt oben draufgesattelt - Claudia Gerlach-Reck und Andrea Schmid mehr als alle anderen. Hausmeister, Schulleitung und Frau Latzel haben uns tatkräftig unterstützt. Da kränkt es schon ein bisschen, wenn jemand den Eindruck erweckt, es sei ja alles ein Klacks, der von alleine läuft.

Das Fest zum 20-jährigen Bestehen mit einem ganz besonderen „Lehrer kochen für Eltern“-Abend wird sicher ein tolles Dankeschön an alle Beteiligten. Ich freue mich darauf und wünsche dem jetzigen Vorstand bei den anstehenden Aufgaben alles Gute!

Heike Kurtz, Kirchheim

Anzeige